Umsetzung der EU-Wasserrahmenrichtlinie im Wetteraukreis

Aktuelles: Gesetzgebung Wasserschutz

Mit dieser Seite möchten wir versuchen, Sie bezüglich der rechtlichen Vorgaben auf dem Laufenden zu halten. Diese Auflistungen erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit. 

News

Dec
23

Infoschreiben Herbst-Nmin-Werte 2022

Über den untenstehenden Link gelangen Sie zu unserem…

Mehr
Nov
18

Veranstaltung Erosionsminderung durch Zwischenfrüchte 18.11.2022

Der Anbau von Zwischenfrüchten hat neben der zentralen Rolle…

Mehr
Aug
19

Zwischenfrüchte auch bei Trockenheit aussäen?

Bei der anhaltenden Trockenheit stellen sich einige…

Mehr
Zum News-Archiv
 

Hessisches Wassergesetz: Gewässerrandstreifen

Am 28. Mai 2018 wurde das Hessische Wassergesetz novelliert.

Seitdem gelten folgende Vorgaben bei der Anwendung von Pflanzenschutzmitteln, Düngung und Bodenbearbeitung in der unmittelbaren Nähe von Gewässern:

  • der Einsatz und die Lagerung von Dünge- und Pflanzenschutzmitteln ist im Bereich von 4 m ab der Böschungsoberkante verboten.
  • das Pflügen ist in einem Bereich von 4 m ab der Böschungsoberkante ab dem 01.01.2022 verboten.
  • bei Aufgabe jeglicher landwirtschaftlicher Nutzung von Ackerflächen in diesen Bereichen kann ab dem 01.01.2022 ein angemessener Geldausgleich gewährt werden.

Bitte beachten Sie die größeren Abstandsauflagen, die sich auf hanggeneigten Flächen > 10% durch die Düngeverordnung ergeben.

Das Gesetz betrifft jedoch nur Gewässer von wasserwirtschaftlicher Bedeutung. Welche das sind können Sie in einer Internet-Anwendung überprüfen: