Umsetzung der EU-Wasserrahmenrichtlinie im Wetteraukreis

Aktuelle Infobriefe des Ingenieurbüros Schnittstelle Boden

Das Ingenieurbüro Schnittstelle Boden veröffentlicht regelmäßig Infobriefe zur grundwasserschonenden Landbewirtschaftung, die auf dieser Seite heruntergeladen werden können. Sortiert sind sie nach Themenbereich und Erscheinungstermin.

Organische Düngung im Frühjahr

Düngung im Frühjahr

 

Infobrief zur Spätgabe im Wintergetreide 2019

veröffentlicht am 07.05.2019

Themen des Rundbriefs:

  • aktuelle Entwicklung der Bestände
  • Berücksichtigung von Nmin-Werten und organischer Düngung
  • optimaler Zeitpunkt für die Abschlussgabe
  • allgemeine Hinweise für die Spätgabe
  • Zweitfruchtmais nach Feldgras/Grünroggen/Rapsumbruch

Download (290 KB)

 

 

Infobrief zum Schossen und zur Maisbestellung 2019

veröffentlicht am 08.04.2019

Themen des Rundbriefs:

  • aktuelle Situation der Bestände und 2. Stickstoffgabe im Wintergetreide
  • Abschluss der Gülle-/Gärrest-Kopfdüngung
  • Maisbestellung und -düngung
  • Erosionsschutz im Maisanbau
  • Untersaaten im Mais

Download (410 KB)

 

 

Infobrief Düngung im Frühjahr 2019

veröffentlicht am 21.02.2019

Der erste Rundbrief im Jahr 2019 beleuchtet den derzeitigen Stand der Pflanzenbestände, der bislang vorliegenden Nmin-Werte sowie der aktuellen Durchwurzelungstiefe beim Wintergetreide.

Zudem werden Hinweise zur Stickstoff- und Schwefeldüngung sowie zur Ausbringung von Wirtschaftsdüngern im Frühjahr gegeben.

Hier wird besonders auf die Anrechnung der Bodennachlieferung und der Nachlieferung aus organischen Düngegaben eingegangen.

Download (pdf 530 KB)


Beprobungsfahrzeug zur Entnahme von Nmin-Bodenproben
Beprobungsfahrzeug zur Entnahme von Nmin-Bodenproben

Reststickstoffgehalte

Infobrief zu den Rest-N-Gehalten im Herbst/Winter 2018

veröffentlicht am 21.12.2018

Im letzten Rundbrief des Jahres werden die Reststickstoffgehalte im Maßnahmenraum vorgestellt und aus Grundwasserschutzsicht bewertet.

Dabei werden Gründe für Fälle mit hohen Rest-N-Werten aufgezeigt sowie die Gründe für geringe Rest-N-Werte analysiert.

Ein weiteres Thema sind die aktuellen Bodenwassergehalte - hierzu werden Messergebnisse vorgestellt.

Download (pdf 705 KB)


Zwischenfrucht Phacelia
Zwischenfrucht Phacelia

Zwischenfruchtanbau

 

Infobrief Frühherbst 2018

veröffentlicht am 11.10.2018

Der Rundbrief thematisiert die aktuelle N-Versorgung im Boden. Ein weiterer Schwerpunkt ist der Zwischenfruchtanbau, wobei speziell auf die Aus-wirkungen der langanhaltenden Sommertrockenheit und die Verunkrautung und Ausfallkulturen im Zwischenfruchtbestand eingegangen wird.
Weitere Themen sind die optimale Bodengare und die Frage "Raps jetzt umbrechen?". Zudem gibt es Informationen zur Stoffstrombilanz und den verschärften Abstandsauflagen zu Oberflächengewässern.

Download (725 KB)

 

Infobrief zur Ernte 2018

veröffentlicht am 16.07.2018

Der Infobrief thematisiert die frühe Ernte in diesem Jahr und beleuchtet die Ziele des Nacherntemanagements. Im Detail wird auf Strohmanagement und Bodenbearbeitung nach der Ernte eingegangen.
Einen Schwerpunkt bildet das Thema Herbstdüngung und Grundwasserschutz. Des Weiteren wird aufgezeigt, wie Düngebedarfsermittlung und Sperrfristen in der neuen Düngeverordnung geregelt sind.
Zudem werden Hinweise zum Zwischenfruchtanbau vor Sommerungen und Winterungen sowie zu HALM-Maßnahmen gegeben.

Download (555 KB)

 

Infobrief zum Zwischenfruchtanbau 2018

veröffentlicht am 19.06.2018

Im Rundbrief wird der Anbau verschiedener Zwischenfrüchte vor Sommerungen, aber auch vor Winterungen vorgestellt. Die Stickstoff-konservierende Wirkung der Zwischenfrüchte wird genauer betrachtet.
Zudem werden praktische Hinweise zu Aussaat, Eingliederung in die Fruchtfolge sowie Wahl der Zwischenfruchtart gegeben.
Weitere Themen sind Zwischenfrüchte im Ökolandbau sowie Starkregen und Erosionsschutz. Des Weiteren sind Informationen zum Schutz Ihrer Daten im Rahmen der Datenschutzgrundverordnung enthalten.

Download (495 KB)


Gülleausbringung mit Schleppschlauch
Gülleausbringung mit Schleppschlauch

Neue Düngeverordnung

Infobrief zur Düngeverordnung

veröffentlicht am 18.08.2017

Seit dem letzten Rundbrief Anfang Juli konnten einige Vorgaben der neuen DüV zur Herbstdüngung präzisiert werden.
Im folgenden Rundbrief sind die aktuell relevanten Vorgaben für Sie zusammen gestellt. Zudem ist das Formblatt zur Düngebedarfsermittlung im Herbst beigefügt.

Rundbrief zur Düngeverordnung (pdf 236 KB)

 

Infobrief zur Ernte 2017

veröffentlicht am 05.07.2017

Der Rundbrief gibt einen Überblick über den bisherigen Vegetationsverlauf und stellt die Regelungen der seit 02.06.2017 geltenden neuen Düngeverordnung (DüV) vor.
Des Weiteren wird die Herbstdüngung aus der Sicht des Wasserschutzes beleuchtet und entsprechnde Handlungsweisen aufgezeigt.
Zum Thema grundwasserschonendes Nacherntemanagement werden Hinweise zu Bodenbearbeitung, Strohmanagement und Anbau von Zwischenfrüchten nach der Ernte vor Sommerungen sowie vor Winterungen gegeben.

Rundbrief zur Ernte 2017 (pdf 625 KB)


Zwischenfrucht im Gemenge

Greening

Hinweise zum Greening

veröffentlicht am 19.02.2015

Die Greening-Verpflichtungen im Rahmen der EU-Direktzahlungen beinhalten die Erhaltung von Dauergrünlandflächen (wie Wiesen und Weiden), eine verstärkte Anbaudiversifizierung (größere Vielfalt bei der Auswahl der angebauten Feldfrüchte) sowie die Bereitstellung sogenannter "ökologischer Vorrangflächen" auf Ackerland.
Landwirtschaftliche Betriebe müssen ab dem Jahr 2015 grundsätzlich fünf Prozent ihrer Ackerflächen als ökologische Vorrangflächen bereitstellen. Als ökologische Vorrangflächen gelten u.a. Stilllegungen, Flächen mit Anbau von Stickstoff bindenden Pflanzen sowie Flächen mit Zwischenfruchtanbau.

Details und Hinweise zum Greening, zu Zwischenfrucht-Mischungen inkl. Berechnung der Mischungspartner sowie zulässigen Pflanzenarten haben wir für Sie zusammengestellt:

Download allgemeine Hinweise zum Greening (170 KB)

Download Hinweise zu Greening und Zwischenfruchtmischungen (435 KB)