Umsetzung der EU-Wasserrahmenrichtlinie im Wetteraukreis

Beratungsvideos des Ingenieurbüros Schnittstelle Boden

Aufgrund der stark eingeschränkten Beratungsmöglichkeiten für Präsenzveranstaltungen während der Corona-Pandemie, haben wir uns dazu entschieden, Ihnen verschiedene Beratungsthemen in zwei Videoformaten näher zu bringen:

  • Wissen & Praxis-Clips – kurze Informationsfilme, die „Best-Practice“-Beispiele aufgreifen und deren Umsetzung sowie die Ergebnisse zeigen.
  • Feld & Praxis-Trips – Video-Feldbegehungen, im Moment als Ersatz, später als Ergänzung zu echten Feldrundfahrten.

Alle Videos finden Sie auch hier:

 

News

Oct
06

Feldbegehung Nacherntemanagemnt

Weitere Infos zur Feldbegehung finden Sie unter Veranstaltun…

Mehr
Oct
06

Infobrief zur Grünlandpflege im Herbst

Den aktuellen Infobrief finden Sie unter Infobriefe…

Mehr
Oct
02

Neues Video online: Wissen & Praxis-Clip Nr. 3: Erosion vorbeugen

Das neue Video finden Sie unter Videos Schnittstelle Boden.

Mehr
Zum News-Archiv
 

Wissen & Praxis-Clip Nr. 3: Erosion vorbeugen

veröffentlicht am 02.10.2020

In unserem neuen Video finden Sie aktuelle Aufnahmen eines Erosions-ereignisses, Wissenswertes zum Thema Erosion und Einblicke in die Bewirtschaftung vom Praktiker!

Zusammengefasst bedeutet Bodenerosion:

  • Verlust von Boden
  • Verlust an Bodenfruchtbarkeit

Wir müssen uns der Erosionsgefahr bewusst werden!
Einflussfaktoren der Bodenerosion:

  • Klima
  • Hanglänge
  • Hangneigung
  • Bewirtschaftung

Zu wirksamen Erosionsmaßnahmen auf Ihren Flächen beraten wir Sie gerne!

von Ing.büro Schnittstelle Boden auf Vimeo

 

 


Feld & Praxis-Trip Nr. 4: Stickstoffmineralisation - Maisanbau (3. Teil)

veröffentlicht am 25.08.2020

Im dritten Video zum Thema Stickstoffmineralisation unter Mais werden die Stickstoffaufnahme der Maispflanzen zum Ende der Blüte sowie die Mineralisation im Boden näher beleuchtet:

  • zwei Düngungsvarianten auf verschiedenen Standorten, einmal mit rein mineralischer und einmal mit mineralischer + organischer Düngung, zeigen eine N-Aufnahme der Pflanzen von 150-190 kg N/ha zum Ende der Blüte
  • das N-Regime im Boden (Nmin zu Vegetationsbeginn + min./org. Düngung + N-Nachlieferung) zeigt eine N-Nachlieferung durch Mineralisation von ca. 80 kg N/ha

Zusammengefasst:

  • Die N-Mineralisation unter Mais liefert je nach Standort und Witterung 60-80 kg N/h auch bei unregelmäßiger organischer Düngung,
  • eine bedarfsgerechte Düngung entspricht daher im Schnitt ca. 20-25 m³ Gülle/Gärrest oder 80-100 kg/ha über mineralische Dünger.

von Ing.büro Schnittstelle Boden auf Vimeo

 


Feld & Praxis-Trip Nr. 3: Stickstoffmineralisation - Maisanbau (2. Teil)

veröffentlicht am 06.07.2020

Im zweiten Video zum Thema Stickstoffmineralisation unter Mais werden die Stickstoffaufnahme der Maispflanzen während des Wachstums sowie die Mineralisation im Boden näher beleuchtet:

  • Das aufgegrabene Bodenprofil zeigt eine Durchwurzelung bis in mind. 90 cm Tiefe und nährstoffreiche Ausscheidungen von Regenwürmern, die bestens verfügbare Nährstoffe liefern.
  • Durch die Messungen einer Nmin-Probenreihe von Ende März bis Ende Juni werden über 80 kg N/ha an Bodennachlieferung für den Standort (Parabraunerde in der nordöstlichen Wetterau, Fläche mit langjähriger organischer Düngung) ermittelt.

Zusammengefasst:

  • Die N-Mineralisation unter Mais liefert je nach Standort und Witterung mind. 60 kg N/ha,
  • deshalb zu Mais bei regelmäßiger organischer Düngung nur max. 100-120 kg Gesamt-N/ha organisch düngen,
  • um hohe Rest-N-Werte zu vermeiden und das Grundwasser zu schonen!

von Ing.büro Schnittstelle Boden auf Vimeo