Umsetzung der EU-Wasserrahmenrichtlinie im Wetteraukreis

Aktueller N-Bedarf

Im Rahmen der WRRL-Beratung werden jährlich auf verschiedenen Standorten N-Monitoring-Flächen angelegt. Auf diesen Flächen werden über die gesamte Vegetationsperiode unterschiedliche vegetationsbegleitende Maßnahmen wie z. B. Chlorophyll-Messungen mit dem Yara N-Tester, Pflanzenschnitte zur Analyse des momentanen Stickstoff- und Schwefel-Versorgung und Nmin-Beprobungen in den Kulturen Winterweizen und Mais durchgeführt. 

Mithilfe der vegetationsbgleitenden Maßnahmen soll die Stickstoff-Nachlieferung aus dem Boden und aus der organischen Düngung der Vorjahre abgeschätzt werden und auf andere Flächen übertragen werden, um so die Stickstoff-Düngung zu optimieren.

News

Nov
20

20.11.2020: Feldbegehung Zwischenfruchtetablierung bei Trockenheit: Löst Direktsaat das Problem?

Wir möchten Sie herzlich zu unser Feldbegehung mit dem Thema…

Mehr
Oct
08

WRRL-Feldveranstaltung "Rapsanbau und Grundwasserschutz – Ein Fall für Profis!" am 08.10.2020

Im Rahmen einer Feldveranstaltung möchten wir Ihnen am Do,…

Mehr
Oct
02

Neues Video online: Wissen & Praxis-Clip Nr. 3: Erosion vorbeugen

Das neue Video finden Sie unter Videos Schnittstelle Boden.

Mehr
Zum News-Archiv
 

N-Monitoring - Winterweizen

Auf den N-Monitoring-Flächen im Winterweizen werden wöchentlich Yara N-Tester-Messungen, sowie weitere Presssaft-Messungen mit Nitrachek und Nmin-Beprobungen durchgeführt. Es werden Empfehlungen zu Schosser- und Spätgabe ausgesprochen.

N-Monitoring - Mais

Auf den N-Monitoring-Flächen in Silomais werden monatlich Presssaft-Messungen mit Nitrachek und Nmin-Beprobungen durchgeführt. Aus diesen Messungen werden Beratungsempfehlungen abgeleitet.